Infos für Lehrer

Tipps für Lehrerinnen und Lehrer zur Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Berufsinformationsmesse

Auf einer Berufsinformationsmesse sind viele Betriebe, Unternehmen und Einrichtungen vertreten, die man an einem Tag gar nicht alle bis ins Detail kennenlernen kann. Deshalb ist es wichtig, sich auf den Besuch vorzubereiten. Sofern Ihre Klasse in diesem oder letzten Jahr beim Projekt „komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft“ war, sind den Schülerinnen und Schülern ihre Stärken und die dazu passenden Berufsbilder bekannt. Schon im Vorfeld sollten sich Ihre Schülerinnen und Schüler darüber im Klaren sein, welche der möglichen Berufsbilder ihren Wünschen und Neigungen entsprechen. Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Berufen sind unter www.berufenet.arbeitsagentur.de abrufbar. Angeregt werden können aber auch Gespräche mit Eltern, Freunden, Verwandten und Bekannten, die den Wunschberuf oder einen ähnlichen Beruf ausüben.
Ein Besuch auf der Berufsinformationsmesse bietet eine gute Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler zu schauen, welche lokalen Unternehmen ihren Traumberuf ausbilden. Jedes Jahr präsentieren sich im Fontane Haus viele Unternehmen aus verschiedenen Branchen, um zukünftige Bewerberinnen und Bewerber auf sich aufmerksam zu machen und über mögliche Einstiegswege zu informieren. Die Schülerinnen und Schüler können auf diese Art und Weise ihr Wunschunternehmen schon vor der Bewerbung kennenlernen und erste Kontakte knüpfen. Auf der Homepage der Berufsinformationsmesse unter www.edu26.de ist eingestellt, welche Betriebe, Unternehmen und Einrichtungen in diesem Jahr mit welchen Ausbildungsangeboten vertreten sein werden.
Damit der Messebesuch und der Erstkontakt zum Unternehmen ein Erfolg werden, ist eine gezielte Vorbereitung notwendig. Wenn die Schülerinnen und Schüler sowohl ihre Stärken als auch den Wunschberuf oder die Branche, in der sie tätig sein wollen, identifiziert haben, können konzentriert dafür geeignete und den Vorstellungen entsprechende Unternehmen auf der Berufsinformationsmesse aufgesucht werden. Bitte vermitteln Sie Ihren Schülerinnen und Schülern, dass der erste Eindruck oft der entscheidende ist. Die Kontaktaufnahme zum Unternehmen wird erleichtert durch ein angemessenes Verhalten und ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild. Wer sich besonders hervorheben möchte, bereitet sich aktiv auf den Erstkontakt vor. Dazu können einerseits die ermittelten Stärken notiert werden, aber andererseits auch Interessen und Wünsche bzw. eine kurze Begründung für den Wunschberuf. Die Unternehmen fragen gern nach dem bisherigen Werdegang, nach praktischen Erfahrungen und beruflichen Vorstellungen und Zielen. Die Schülerinnen und Schüler sollten darauf vorbereitet und in der Lage sein, selbstsicher zu antworten und frei darüber zu reden. Ermutigen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler auch, sich praktisch an den Ständen auszuprobieren. Helfen Sie ihnen, Fragen an die Unternehmen zu formulieren, die dann vor Ort gestellt werden können, und mit etwas Glück sind die angesprochenen Wunschunternehmen schon die Arbeitgeber von morgen!
  • Albatros gemeinnützige Gesellschaft für soziale und gesundheitliche Dienstleistungen mbh
  • Berliner Str. 14
  • 13507 Berlin
  • Tel.: 030 319 831 - 0
  • Fax.: 030 319 831 - 111
  • kontakt@albatrosggmbh.de